ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes25.05.2024
„Nord summt“ ...
Politik25.05.2024
aufstehen-NL: „Unser ...
Politik23.05.2024
Peter Boehringer: Im ...
Vermischtes23.05.2024
Nachrichten aus Eise ...
Kultur23.05.2024
Ab in die Tonne – Di ...
Ratgeber17.05.2024
Bürgerservice des Ei ...
Wirtschaft16.05.2024
Im Haifischbecken in ...
Ratgeber16.05.2024
Praxis-Workshop „Bür ...
Kultur14.05.2024
Seniorenkonzert im S ...
Kultur14.05.2024
Die Spreeenten/ Burg ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Kultur:
Hollefest & Hexennacht - 27./28.+30.04.2024 // Burg Beeskow




VERANSTALTUNG: Hollefest & Hexennacht – Kunstvolles Burg- und Frühlingsfest im historischen Ambiente mit künstlerischem & unterhaltsamem, sagenhaftem,
handwerklichem & kulinarischem Programmangebot
DATUM:
Samstag | 27. April 2024 | 11–20 Uhr
Sonntag | 28. April 2024 | 11–18 Uhr
Dienstag | 30. April 2024 | 18–24 Uhr
ORT: Burghof Burg Beeskow


Mit dem kunstvollen Burg- und Frühlingsfest „Hollefest & Hexennacht“ startet die Burg Beeskow in die Open-Air-Saison. Dafür braucht es regionale und überregionale versierte Partner:innen aus Kunst und Kultur. Gemeinsam besinnt man sich auf Bewährtes, denn eine der schönsten Namensdeutungen Beeskows geht zurück auf „Ort, wo der Holunder wächst“. Seit jeher ist dieser der uralten Wetter- und Erdfrau Holle geweiht, deren Darstellung in den vergangenen
Jahrhunderten vom Betten schüttelnden, lieben Mütterchen bis hin zur hexenähnlichen, hässlichen Alten mit verworrenem Haar und langer Nase reicht.

Da liegt es nahe, an die bereits seit vielen Jahren gern und gut besuchte Walpurgisnacht auf der Burg anzuknüpfen und nun zu „Hollefest & Hexennacht“ am 27./28. und 30. April einzuladen.
Kinder, Junge und Alte erleben ein märchenhaft schönes Fest im wahrsten Sinne des Wortes: gestandene Künstler:innen und junge Talente bieten in diesem Jahr auf gleich zwei Bühnen Musik und Theater, Märchen und Geschichten, Galantes und Gegaukeltes, Bastelwonne, Kultur und Kulinarisches sowie Markttreiben in historischem Ambiente.
Neben dem britisch-sächsischen Fleapit-Theatre aus Schönfelde (LOS) und der Geschichtenmacherin Bertholdin (Paula Herold, Dippoldiswalde) spielt das Puppentheater Klinger (Görlitz) auf seiner Puppenbühne die herrlichsten
Frühlingsmärchen für Jung und Alt.

Das Doppelte Flottchen sorgt für Gaukelei, Körperkunst und Heiterkeit, und Albert’s Sisters entführen das Publikum mit einer (Verkaufs)Modenschau mit nostalgischem Einschlag, Tanzmusik und so manchem Slapstick auf die Bühne der
guten alten Zeit.
Die Spreebriganten hingegen verraten in ihrem Lager, wie man vor 600 Jahren den Frühling als „Kämpe“ begrüßte.
Musikalisch sorgt am Wochenende Piers of Qxford aus Kanada für ein vielfältiges Programm und ausgelassene Stimmung. Mit dabei auch die Band Fidelius aus der
Oberlausitz. Ihre Musik ist so bunt gemischt, wie die Heere zu Zeiten Napoleons.
Irische Kneipenlieder finden sich hier ebenso wie Berliner Gassenhauer, polnische Weisen oder französische Tänze. Auch wenn die Lieder 150ig Jahre Reifezeit hinter sich haben, sind die Texte doch oft erstaunlich aktuell und fesseln Kinder wie Erwachsene mit bodenständigem Humor.
Für kleine und große Gäste stehen zudem ein von Hand betriebenes Karussell, Kinderspiele sowie ein buntes Markttreiben mit Handwerks- und Naturständen wie
Korbflechterei, Spinnen, Filzen und Imkerei auf dem Programm.
Wer nicht nur staunen, sondern sich auch ausprobieren möchte, nutzt eine der vielen Mit-Mach-Aktionen wie Gauklerschule, Bogenschießen, Basteln oder stürzt sich ins große Getümmel. Denn an beiden Tagen heißt es wieder: „Bei Kissenschlacht wird mitgemacht“. Gerne dürfen Gäste von Nah und Fern ihre Kopfkissen mitbringen und sich unter dem Frühlingshimmel dem heiteren Geschehen inszeniert von Frau Holle und der Beeskower Theater AG „Treffpunkt Bühne“ anschließen.
An alte Traditionen anknüpfend, wird am 30. April um 18 Uhr der Maibaum eingetanzt, bevor die Walpurgisnacht mit luftiger Akrobatik, Jonglage, Feuershow, buntem Hexentreiben und viel Trubel gebührend gefeiert wird. Die Berliner Folkband Clover sorgt mit einem Mix aus irischer, schottischer und deutscher Musik sowie unterhaltsamen Anekdoten von der grünen Insel für einen stimmungsvollen Abend voll typischer irischer Lebensfreude.
Eine kulinarische Versorgungsstrecke und verschiedene Händlerangebote runden das Programm ab. Von der berühmten Hollekruste bis zum Lohmener Hofbier, von
der süßen Hollestolle und dem RosenHolunderWunder bis hin zu Lángos, Frühlingsbratwurst und hausgemachtem Friedländer Eis ist alles zu haben.

Die Veranstaltung „Hollefest & Hexennacht“, veranstaltet von der Burg Beeskow, wird von der Sparkasse Oder-Spree, Antenne Brandenburg und dem Förderverein Burg Beeskow e.V. unterstützt.

Der Eintritt für das Wochenende 27./28.04 beträgt 8 € / erm. 6 € / Kinder bis 6 Jahre frei / Familienticket 23 €.
Zur Walpurgisnacht am 30.04. zahlen Erwachsene 6 € / Kinder & Schüler haben freien Eintritt.
Vollzahler, die nichts verpassen möchten, sparen mit dem Kombiticket für 2 Tage und zahlen nur 12 €

Fotos: eb

Eingetragen am 16.04.2024 um 07:28 Uhr.
[Anzeige]
NUW Aufzugstechnik GmbH
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©