ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Tourismus02.12.2022
Winter-Ausflug zum e ...
Politik01.12.2022
LOS - Kreistag schlä ...
Kultur01.12.2022
Turmblasen an Heilig ...
Ratgeber01.12.2022
Baumaßnahme zum Abbr ...
Ratgeber01.12.2022
Offis am Dienstag: B ...
Politik01.12.2022
Informationen aus de ...
Ratgeber01.12.2022
Verkaufsoffene Sonnt ...
Politik01.12.2022
Jörn König: Deutsche ...
Ratgeber29.11.2022
LOS - Bundesweiter W ...
Ratgeber29.11.2022
Verkehrsraumeinschrä ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Kultur:
Finissage auf Burg Beeskow

VERANSTALTUNG: „Alle in die Kunst! Turn the time back“, Finissage und Führung
DATUM: Freitag | 07. Oktober | 18:00 Uhr
ORT: Burg Beeskow | Salzhaus
EINTRITT: frei


Was wäre wenn … Menschen, die im Alltag nichts oder nur wenig mit dem Kunstbetrieb zu tun haben, in die Rolle von Kurator:innen schlüpfen würden? Das haben sich jetzt zum wiederholten Mal das Museum Utopie und Alltag und die Burg Beeskow gefragt. Zwei Tage lang durften Charlotte, Johanna, Nils und Tom von der Kreisjugendfeuerwehr Oder-Spree in den Kunst-Bestand des Museums Utopie und Alltag auf der Beeskower Spreeinsel eintauchen und aus mehr als 18.000 Kunstwerken aus 40 Jahren DDR eine Ausstellung zusammenstellen. Unter dem Titel „Turn the time back“ hat diese im Salzhaus der Burg Beeskow nun vier Monate lang zu einer Zeitreise eingeladen – mit Werken der Malerei, Grafik, Plastik und Fotografie u.a. von Günther Brendel, Wolfgang Mattheuer, Heidrun Hegewald und Jenny Mucchi-Wiegmann.
Bevor die Ausstellung endet, bleibt sie am Freitag, 7. Oktober 2022, länger geöffnet. Ab 18 Uhr haben Besucher:innen zudem die Gelegenheit, die eigenen Eindrücke noch einmal bei einer Kurzführung zu vertiefen. Im Anschluss daran kann, wer möchte, den Kunst-Bestand des benachbarten Museums Utopie und Alltag, dem die ausgestellten Arbeiten entnommen sind, selbst in Augenschein nehmen: Die kostenfreie Sonderführung von Angelika Weißbach, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums Utopie und Alltag, widmet sich Künstlerinnen in der DDR.


Foto: Julia Vogel/Burg Beeskow
„Alle in die Kunst! Turn the time back“ ist ein Kooperationsprojekt des Museums Utopie und Alltag, der Burg Beeskow und der Kreisjugendfeuerwehr Oder-Spree.
Bildbeschreibung: Eröffnung der Ausstellung „Turn the time back“ am 1. Juli 2022 mit Florentine Nadolni (v.l., Leiterin Museum Utopie und Alltag), Nadja-Christin Ahrens (Kreisjugendfeuerwehrwartin), Charlotte Gallaun (Laien-Kuratorin) und Angelika Weißbach (Museum Utopie und Alltag)

Eingetragen am 26.09.2022 um 17:46 Uhr.
[Anzeige]
Lindengalerie - Kunst- und Keramikwerkstatt
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©