ODER-NEIßE-JOURNAL
Internetzeitung für Eisenhüttenstadt & Umgebung

www.oder-neisse-info.de
Nachrichten
Politik Wirtschaft Kultur Vermischtes Polizeiberichte Sport Tourismus Ratgeber
Suche
Aktuelles

Vermischtes19.10.2019
Verkehrsfreigabe der ...
Kultur17.10.2019
Phonolakonzert im Mu ...
Kultur17.10.2019
Zeitschnitt Filmreih ...
Vermischtes17.10.2019
Dok.-zentrum: Vortra ...
Vermischtes17.10.2019
Nachrichten aus Fran ...
Politik17.10.2019
Alice Weidel: Falsch ...
Tourismus16.10.2019
Veranstaltungstipps ...
Kultur16.10.2019
Der Zauber des Märch ...
Vermischtes15.10.2019
LOS - Auftakt für Mo ...
Vermischtes15.10.2019
Burg Beeskow: Mittel ...
Service

Branchenbuch
Termin-Kalender
Bilder der Region
Regionale Links
Redaktion

Mediendaten
Kontakt
AGB
Datenschutzerklärung
Impressum

Kontakt unter:
0163 / 4800356
joehanisch@gmx.de

Ratgeber:
Verkehrsteilnehmerschulung „sicher mobil“ zur Medizinisch-Psychologischen Untersuchung

Eisenhüttenstadt (pm). Das Eisenhüttenstädter Stadtteilbüro „offis“ in der Alten Poststraße 2 am Busbahnhof lädt zur nächsten Verkehrsteilnehmerschulung im Rahmen der Reihe „sicher mobil“ ein. Das Thema der Veranstaltung am Dienstag, dem 17. September 2019, ab 16 Uhr lautet:
„Beurteilung der Fahreignung: Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung im Überblick“.
Die Anordnung einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU), umgangssprachlich auch „Idiotentest“ genannt, kann verschiedene Gründe haben. Oftmals ist das Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss als auch ein volles Punktekonto im Fahreignungsregister in Flensburg der Auslöser. Doch bestimmte Krankheiten sowie geistige und/oder körperliche Beeinträchtigungen, die mit fortgeschrittenem Alter verstärkt auftreten, stellen ebenfalls eine Gefahr für die Verkehrssicherheit dar und können dazu führen, die Fahrtauglichkeit erneut unter Beweis stellen zu müssen.
Liegt eine Einladung zur Begutachtung vor, sind eine gute Selbstorganisation zum Einhalten der behördlichen Abläufe und Termine sowie eine ausführliche Vorbereitung zur schnellen Wiedererlangung des Führerscheins erforderlich. Viele Betroffene sind dann überfordert.
Diplom-Psychologin Ilona Kogan, Gebietsleiterin für Berlin und Brandenburg bei der Nord-Kurs GmbH & Co. KG (TÜV NORD GROUP), unterstützt und berät in diesen Fällen. Im Stadtteilbüro „offis“ gibt sie den Teilnehmenden einen Überblick zum Thema MPU als wichtiges Instrument der Verkehrssicherheit. Sie klärt über formelle Abläufe, Kosten und optimale Vorbereitungsmaßnahmen auf und gibt Auskunft zu relevanten Untersuchungen und Nachweisen als auch Befragungen und Tests, die zur Beurteilung der Fahreignung angewendet werden. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zum Sachverhalt zu diskutieren. Wegen des begrenzten Platzangebotes ist eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung erwünscht.
Kontakt für Rückfragen, Anregungen und Anmeldung: E-Mail: offis-eisenhuettenstadt@web.de Telefon: (03364) 280 840

Eingetragen am 12.09.2019 um 19:46 Uhr.
[Anzeige]
Fritz und Renate Grabau Stiftung
Anzeige



Für Sie vor Ort -
Sparkasse Oder-Spree

www.FfoWebservice.de

FfoWebservice 2006©